Heißausbildung in Loy

Am vergangenen Wochenende hatten einige Atemschutzgeräteträger unserer Wehr die Möglichkeit, im Brandcontainer an der NABK in Loy eine Heißausbildung zu absolvieren. Diese Fortbildungen sind wichtig um z. B. beim Innenangriff bei einem Brandeinsatz den Rauch und seine Veränderungen richtig einschätzen zu können.

Das besondere an diesem Container ist, dass er mit realistischen Brennstoffen (Holz) befeuert wird, so dass auch realistischer Rauch entsteht. Daher lernt man in diesem Container auch das richtige Verhalten bei Rauchgasdurchzündungen. Unsere 3 Kameraden, die den Weg nach Loy auf sich nahmen, kamen begeistert von der Ausbildung zurück und konnten wichtige Erkenntnisse für das Einsatzgeschehen mitnehmen - hoffen wir, dass sie das Erlernte niemals umsetzen müssen. 

Heißausbildung im Feststoff-Brandcontainer

Text: Heiko Bieniußa, FF Bergen
Bilder: Christian Juskowiak, FF Bergen 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.