Der Samtgemeinde-Feuerwehrtag aus Sicht einer Kameradin

Lübbow (hbi) Der Samtgemeinde-Feuerwehrtag 2019 in Lübbow ist aus Sicht der Feuerwehr Bergen schnell erzählt: die beiden Wettkampfgruppen unserer Einsatzabteilung belegten die Plätze 13 und 5, wobei die 2. Gruppe mit dem 5. Platz ihre eigenen Erwartungen deutlich übetroffen hat. Die Floriangruppe belegte im neu gestalteten Wettbewerb den 9. Platz. Einen wirklichen Erfolg konnte unsere Jugendfeuerwehr mit einem hervorragenden 3. Platz verbuchen. Das wär nun also die Berichterstattung gewesen, wenn die Veranstaltung in diesem Jahr nicht anders, als bisher durchgeführt worden wäre. 

Jenny hatte viel um die Ohren - hier unterstützt sie die Floriangruppe beim Wettweberb

Zum ersten Mal wurden in der größten Samtgemeinde im Landkreis alle Wettbewerbe an einem Tag durch geführt. Dies wurde von einigen Kritikern bereits vor der Veranstaltung bemängelt und auch sehr kritisch beobachtet - am Ende waren sich aber alle einig, es hat gut funktioniert. Wirklich alle? Wir haben uns mal einen Fall aus der Feuerwehr Bergen genauer angeschaut: 

Unsere Jenny, 17 Jahre jung und seit 4 Jahren aktives Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr hier in Bergen. Den Anfang machte sie, wie üblich, in der Jugendfeuerwehr und wurde im vergangenen Jahr mit 16 Jahren in die Einsatzabteilung übernommen. Der Jugendfeuerwehr bleibt sie aber treu - bis sie mit 18 dann dort nicht mehr mitmachen darf. Zudem ist sie als Betreuerin in der Floriangruppe dabei. 

Jenny startete beim Samtgemeinde-Feuerwehrtag mit der Jugendfeuerwehr Bergen und belegte den phantastischen 3. Platz. Sie engagiert sich aber zudem in der Wettkampfgruppe und nahm auch hier an den Wettbewerben teil. Und da unsere Floriangruppenwartin Petra "Pieka" Lühmann als stellv. Samtgemeinde-Floriangruppenwartin auch in den Wettbewerben massiv eingebunden war, hatte Jenny - unterstützt von einem weiteren Kameraden auch die Aufsicht über die Kleinsten - wir haben mit Jenny über diesen Samtgemeinde-Feuerwehrtag gesprochen. 

Der Tag begann für mich aus Feuerwehrsicht gegen 8:30 Uhr mit dem zusammenstellen und verpacken der unterschiedlichen Bekleidungen und Ausrüstungen. Um 8:45 Uhr haben wir uns dann mit der Wettkampfgruppe getroffen und sind gegen 9:00 Uhr los gefahren.

Um 9:30 Uhr war planmäßiges Eintreffen der Wettkampfgruppen in Lübbow, wo um 10:00 Uhr die Wettbewerbe der Aktiven starteten. Mitten in diesem Wettbewerb fiel dann aber die Ankunft der Jugendfeuerwehren und Floriangruppen um 11:00 Uhr. Insgesamt 6mal konnte Jenny an diesem Tag ihre Kleidung wechseln - raus aus den Einsatzklamotten, rein in die Jugendfeuerwehr-Uniform. Feuerwehrstiefel gegen Turnschuhe tauschen und zwischendurch die Kids der Floriangruppe betreuen und beim Wettbewerb unterstützen. Langweilig wurde Jenny an diesem Tag nicht. 

Gegen 18:30 Uhr war ich dann endlich zu Hause, eigentlich wollte ich Abends noch weg - aber als ich auf dem Sofa war, bin ich sofort eingeschlafen. Ich war fix und fertig.

So also hat unsere Jenny den Samtgemeinde-Feuerwehrtag erlebt .... 

Bild und Text: Heiko Bieniußa, Pressereferent im Kreisfeuerwehrverband Lüchow-Dannenberg e.V. 

Einen ausführlichen Artikel über den Feuerwehrtag der Samtgemeinde Lüchow (Wendland) finden Sie hier

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen