Jahreshauptversammlung 2017

  • Highlight des Jahres war das neue Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 10)
  • Wettkampfgruppe fährt nach 2009 wieder zum Landesentscheid
  • Jahresrückblick der FF Bergen/Dumme auf das Jahr 2016

 

Zur diesjährigen Versammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bergen/D am 21.1.2017  im Bergener Schützenhaus begrüßte Ortsbrandmeister Otmar Kandora als Gäste:

Bürgermeisterin Heidi Schulz

Martin Todte von der Samtgemeinde-Verwaltung

Christian Schneider von der Interessengemeinschaft IHHG Bergen

Die Aktiven mussten im Jahr 2016 zu insgesamt 13 Einsätzen ausrücken, dabei handelte es sich um sieben Brandeinsätze und vier Hilfeleistungen sowie zwei Einsatzübungen. Im Durchschnitt ist die FF Bergen mit 19 Einsatzkräften zu den Einsätzen ausgerückt.
Die Kameraden der Führungsstaffel wurden zu fünf Einsätzen alarmiert.

Zu den  Einsätzen kamen noch 22 gut besuchte Schulungsabende sowie 17 Arbeitseinsätze mit z.B. Verkehrssicherungen, Arbeiten am und im Gerätehaus sowie an den Fahrzeugen, Hydrantenkontrolle sowie die Teilnahme/Unterstützung an sonstigen Veranstaltungen in der Gemeinde.

Die Gruppenführer Frank-Peter Briddigkeit, Thomas Buchwald und Christian Juskowiak sowie die Stellvertreter Carsten Schulz, Stefan Lühmann und Nils Langkopf wurden für ein weiteres Jahr in ihren Funktionen benannt.

Zu wählen waren in diesem Jahr nur der Kassenwart des Fördervereins und der Atemschutzgerätewart. Kassenwart Dieter Buchwald und Atemschutzgerätewart Nils Langkopf wurden einstimmig wiedergewählt

Die Wettkampfgruppe mit 17 Mitgliedern übte insgesamt 40-mal und nahm an fünf Wettkämpfen teil. Die Wettbewerbsgruppe erreichte bei den Kreiswettkämpfen in Zernien mit 424,98 Punkten den zweiten Platz in der LF-Wertung und qualifizierte sich damit für den Regionalentscheid in Klein Meckelsen. Hier wiederum erreichte die Wettkampfgruppe den zehnten Platz mit 414,60 Punkten und qualifizierte sich damit für den Landesentscheid am 10.9.2017 wieder in Klein Meckelsen. Für besondere Leistungen bei Kreiswettkämpfen wurden alle Mitglieder der Wettkampftruppe mit der bronzenen Leistungsspange des Niedersächsischen Feuerwehrverbandes ausgezeichnet.

Das Highlight des Jahres war natürlich die Ankunft (am 6.9.2017) und die feierliche Übergabe (am 21.10.2017) des neuen Einsatzfahrzeuges HLF 10. Das neue 290 PS starke HLF 10 der Firma Rosenbauer mit einem MAN TGM 13290 4x4 BL  Fahrgestell bei einem zulässigem Gesamtgewicht von 15,5 Tonnen ersetzt das 1986 in Betrieb genommene IVECO Löschgruppenfahrzeug LF8 mit 90 PS und 7,5 Tonnen.

In Absprache mit der Samtgemeinde soll die Erweiterung des aus allen Nähten platzen Gerätehauses möglicherweise im Jahr 2018 beginnen. Für dieses Jahr ist eine Dacherneuerung des Gerätehauses und die Erneuerung der defekten Fahrzeug-Abgasabsauganlage vorgesehen.

Die Jugendfeuerwehr leistete 47 Dienste mit insgesamt 360 Stunden ab. Viel Zeit und Arbeit hat auch die Ausrichtung und Organisation des Bezirksvorentscheides beim Spiel ohne Grenzen in Bergen in Anspruch genommen. Für das ausgefallene Kreiszeltlager in Dannenberg wurde kurzerhand ein Wochenendzeltlager im/am Bergener Feuerwehrgerätehaus organisiert. Als Rahmenprogramm gab es z. B. einen Schwimmwettbewerb, Nachtorientierungsmarsch, viele kleine Spiele, Bilder und Filme wurden angeschaut und eine simulierte Einsatzfahrt wurde abgearbeitet.
Viel Aufregung gab es bei den Jugendlichen als die „Großen“ zu einen echten Einsatz mit Sirene und Funkmelder während des Zeltlagers gerufen wurden.

Eine tolle Sache war auch die Faschingsparty mit allen Kindern, Jugendlichen, Eltern, Kommando und Wettkampfgruppe im Februar sowie eine Tagesfahrt der Jugendlichen ins Badeland nach Wolfsburg.

Petra Lühmann übernimmt zukünftig die Aufgabe der Floriangruppenwartin, da Jan Juskowiak für dieses Amt aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stand.

Die Floriangruppe hatte ihren Höhepunkt mit dem Kreiszeltlager in Hitzacker.

Das 140 jährige Bestehen der FF Bergen/D und 25 Jahre Jugendfeuerwehr soll am 6.5.2017 mit einem Tag der Feuerwehr gefeiert werden.

Statistik:

Lehrgänge:

8  Lehrgänge wurden an der FTZ in  Dannenberg absolviert:
( 2x Truppmann 1; 2x Atemschutz; 4x Sprechfunker

Zwei Lehrgänge wurden an der Nds. Akademie für Brand- und Katastrophenschutz in Celle  erfolgreich absolviert:
1x Gruppenführer 2; 1x Leiter einer Jugendfeuerwehr

Mehrere Bergener Feuerwehrkameraden und Kameradinnen sind auch weiterhin auch auf Samtgemeinde-, Kreis- und Landesfeuerwehrebene sehr aktiv:

Der Bergener Wehr gehören derzeit insgesamt 190 Mitglieder an, diese setzen sich wie folgt zusammen:
66 Aktive       (davon 28 Atemschutzgeräteträger)
24 in der Altersabteilung
  5 im Feuerwehrmusikzug
17 aktive in der Jugendfeuerwehr (5 Mädchen und 12 Jungen) 
  8 aktive in der Floriangruppe (2 Mädchen und 6 Jungen)
70 fördernde Mitglieder

(17 Mitglieder in der Wettkampfgruppe; 12 Mitglieder in der Eimerspielgruppe  und 12 Mitglieder in der 3. Gruppe)

Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr:

40 Jahre:  Reinhard Kandora (Ehrung wird wegen krankheitsbedingter Abwesenheit nachgeholt)
25 Jahre:  Thomas Buchwald, Jan Juskowiak, Stefan Lühmann

Befördert wurden:

zum Feuerwehrmann: Heiko Bieniußa und Marvin Harlfinger,                                                                              
zum/zur Oberfeuerwehrmann/-frau: Lukas Traple, Uwe Raudies, Timo Prätorius, Petra Lühmann
zum Hauptfeuerwehrmann: Felix Nieschulze 
zum Löschmeister: Nils Langkopf (bei der SKF Werksfeuerwehr)


Verabschiedung in die Altersabteilung:

Hans –Jürgen Otto wurde mit einem Präsent vom aktiven Dienst in die Altersabteilung verabschiedet.

Bericht und Bilder:
Ingo Kath
SG Lüchow Bereichspressewart West und Pressewart FF Bergen/D
Homepage: www.ff-bergen-dumme.de