Jahreshauptversammlung 2016

Zur diesjährigen Versammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bergen/D am 16.1.2016  im Bergener Schützenhaus begrüßte Ortsbrandmeister Otmar Kandora als Gäste:

  • Bürgermeisterin Heidi Schulz
  • von der Samtgemeinde-Verwaltung Karl Behrens
  • Kreisbrandmeister Claus Bauck 
  • von der Interessengemeinschaft IHHG Bergen Christian Schneider 
  • eine Abordnung der FF Salzwedel. 

Die FF Nienbergen konnte in diesem Jahr leider nicht teilnehmen, da diese zur gleichen Zeit ihre eigene Jahreshauptversammlungveranstaltete.  

Die Aktiven mussten im Jahr 2015 zu insgesamt 15 Einsätzen ausrücken, dabei handelte es  sich um sechs Brandeinsätze und sieben Hilfeleistungen sowie zwei Einsatzübungen.

Im Durchschnitt ist die FF Bergen mit 21 Einsatzkräften (einmal sogar 34 Einsatzkräfte) zu den Einsätzen ausgerückt.

Ein Einsatz ging den Bergener Einsatzkräften doch sehr nahe. Am 03.07.15 verunfallte ein 18-Jähriger Trecker-Fahrer und wurde bei dem Unfall tödlich verletzt. Der 18-Jährige hatte mit einem Trecker in Ortsmitte Bergen die Breite Straße in Richtung Salzwedel befahren. Der Trecker kam  rechts von der Fahrbahn ab und überrollte dort einen Pkw. Durch den Aufprall wurde der 18-Jährige aus dem Trecker geschleudert. Hierbei stürzte er derart unglücklich, dass er in Folge dessen vom eigenen Trecker überrollt wurde. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Der Trecker fuhr anschließend noch ca. 100 m führerlos weiter und beschädigte auf der Strecke noch sechs weitere, geparkte Pkw, drei Bäume und einen Laternenpfahl, bevor er schließlich an zwei Häuserecken zum stehen kam.  Nach Einsatzende wurde hier die Notfallseelsorge gern in Anspruch genommen.

Zu den  Einsätzen kamen noch 26 gut besuchte Schulungsabende sowie 10 Arbeitseinsätze mit Verkehrssicherungen (Gewerbeschau und Radrennen), Arbeiten am und im Gerätehaus, Hydrantenkontrolle sowie die Teilnahme/Unterstützung an sonstigen Veranstaltungen.

Da der Schulungsraum relativ klein ist und teilweise nicht alle sitzen konnten wurden die Schulungsabende in zwei Gruppen an verschiedenen Tagen aufgeteilt. Die Aufteilung mit im Schnitt 17 Schulungsteilnehmer wurde gut angenommen, so dass diese Aufteilung auch zukünftig beibehalten wird.

Die Gruppenführer Frank-Peter Briddigkeit, Thomas Buchwald und Christian Juskowiak sowie die Stellvertreter Carsten Schulz, Stefan Lühmann und Nils Langkopf wurden für ein weiteres Jahr in ihren Funktionen benannt.

Zu wählen waren in diesem Jahr nur der Schriftführer und ein neuer Kassenprüfer. Schriftführer Bastian Langkopf wurde einstimmig wiedergewählt und Jonas Nieschulze wurde einstimmig zum neuen Kassenprüfer gewählt.

Die Wettkampfgruppe mit 11 Mitgliedern übte insgesamt 20-mal und nahm an drei Wettkämpfen teil. Die Wettbewerbsgruppe erreichte beim Samtgemeindefeuerwehrtag der SG Lüchow in Woltersdorf mit 424,7 Punkten den zweiten Platz und bei den Kreiswettkämpfen in Splietau mit 421,5 Punkten den fünften Platz in der LF-Wertung Die Eimerspielgruppe mit 12 Mitgliedern übte 25-mal und nahm an vier Pokalwettkämpfen teil.

Das neue Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 10) für das in die Jahre gekommene LF8 Baujahr 1985  ist beim Hersteller Rosenbauer mit MAN Fahrgestell bestellt. Bis das neue Fahrzeug fertig gestellt und ausgeliefert werden kann werden aber wohl noch einige Monate vergehen. Alle hoffen, dass das Fahrzeug noch 2016 ausgeliefert wird.

Die Umrüstung aller drei Fahrzeuge auf Digitalfunk ist vollzogen. Der Empfang und die Verständigung ist sehr gut. Die Zeiten wo teilweise erst durch den halben Ort gefahren werden musste (Funkloch), um einen Funkspruch abzusetzen, sind vorbei.

Petra Lühmann (in Vertretung für Bastian Langkopf und Jan Juskowiak)  berichtete, dass die Jugendlichen und die Floriangruppe wieder mit viel Begeisterung  bei der Sache waren. Der Floriangruppe an 23 Nachmittagen und der Jugendfeuerwehr (270 Stunden) wurden wieder in zahlreichen Stunden mit viel Spaß, Spiel und Sport das Feuerwehrwesen/-wissen vermittelt und für die vielen Wettbewerbe geübt. Für die Jugendgruppe war der Höhepunkt das Landeszeltlager im Harz mit insgesamt ca. 3000 jugendlichen Teilnehmern aus ganz Niedersachsen. In den acht Tagen Zeltlager wurde viel erlebt auch wenn das Wetter nicht immer so mitgespielt hat. Bei einem „Tag der offenen Tür“ wurde von den Jugendlichen in eigener Sache Mitgliederwerbung betrieben. Hier konnten sich Kinder, Jugendliche und Eltern über Jugendarbeit in der Feuerwehr informieren. Einige Kinder und Jugendliche konnten an diesem Tag für die Feuerwehr gewonnen werden. Eine Überraschung hatte auch noch die Firma Buchwald an diesem Tag parat. Anlässlich des Firmenjubiläums der Firma Buchwald wurden alle Kinder und Jugendlichen mit neuen einheitlichen T-Shirts ausgestattet. Zwei Mitglieder der Jugendfeuerwehr bestanden die Wissensüberprüfung der Jugendflamme Stufe 1 und drei Mitglied die Stufe 2. Die Floriangruppe hatte ihren Höhepunkt einer Fahrt  in den Erse-Park Uetze als Ersatz für das wegen Hitze ausgefallene Floriancamp in Woltersdorf.

Lehrgänge:

9  Lehrgänge wurden an der FTZ in  Dannenberg absolviert - 6x Truppmann 1; 2x Maschinist; 1x Atemschutz

8 Lehrgänge wurden an der Nds. Akademie für Brand- und Katastrophenschutz in Celle  erfolgreich absolviert - 2x technische Hilfeleistung; 2x Gruppenführer 1; 2x Gruppenführer 2; 1x Zugführer 1; 1x Truppführer

Mehrere Bergener Feuerwehrkameraden und Kameradinnen sind auch weiterhin auch auf Samtgemeinde-, Kreis- und Landesfeuerwehrebene sehr aktiv. 

Der Bergener Wehr gehören derzeit insgesamt 199 Mitglieder an, diese setzen sich wie folgt zusammen:

  • 67 Aktive       (davon 25 Atemschutzgeräteträger)
  • 26 in der Altersabteilung
  • 5 im Feuerwehrmusikzug
  • 19 aktive in der Jugendfeuerwehr (6 Mädchen und 13 Jungen)       
  • 10 aktive in der Floriangruppe (5 Mädchen und 5 Jungen)
  • 72 fördernde Mitglieder

Mit Marvin Harlfinger (aus der Jugendfeuerwehr) und Heiko Bieniußa wurden zwei neue Kameraden in den aktiven Feuerwehrdienst aufgenommen.       

Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr:

  • 40 Jahre:  Günter Buchwald und Otmar Kandora
  • 25 Jahre:  Carsten Schulz 

Beförderungen: 

  • zum Feuerwehrmann / frau: Eileen Kandora, Max Preuß, Max Raudies, Jonas Hunek, Sönke Kandora, Dominik Kaupke und Jonas Nieschulze                   
  • zur Oberfeuerwehrfrau: Alexa Casteinecke
  • zum Hauptfeuerwehrmann:Tobias Behn und Ingo Kath 
  • zum Löschmeister: Carsten Schulz
  • zum Oberlöschmeister: Thomas Buchwald

Verabschiedung in die Altersabteilung:

Karl-Hermann Kath wurde mit einem Präsent vom aktiven Dienst in die Altersabteilung verabschiedet. 

Bericht und Fotos: Ingo Kath, PW FF Bergen / Dumme
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen